Download e-book for iPad: Allgemeine Untersuchungsmethoden: Zweiter Teil by J. Stauff (auth.), H. Bartels, H. Brintzinger, Th. Bücher,

Posted by

By J. Stauff (auth.), H. Bartels, H. Brintzinger, Th. Bücher, L. K. Christensen, F. Duspiva, S. Emerson, W. Franke, H. Götte, W. Kern, S. Koller, H. A. Künkel, K. Lang, K. Linderstrøm-Lang, W. Maurer, W. Mehren, D. Mohring, A. Niklas, E. Opitz, L. Schachinge

ISBN-10: 3642855520

ISBN-13: 9783642855528

ISBN-10: 3642855539

ISBN-13: 9783642855535

Show description

Read or Download Allgemeine Untersuchungsmethoden: Zweiter Teil PDF

Best german_6 books

New PDF release: Grundzüge der Strömungslehre: Grundlagen, Statik und Dynamik

Dieses didaktisch ausgereifte Lehrbuch zeichnet sich durch eine prägnant kurze, mathematisch verständliche und anschauliche Einführung in die Grundlagen aus. Die vorliegende völlig neu layoutete Auflage wurde um 12 Übungsaufgaben verschiedenen Schwierigkeitsgrades erweitert, die das Verstehen des Lehrstoffs vertiefen und erfolgreich ein Selbststudium ermöglichen.

Romisches Recht - download pdf or read online

Das r|mische Privatrecht hat die europ{ischen Rechtssysteme der Gegenwart ma~geblich beeinflu~t. Es spielt daher noch heute im Rahmen der europ{ischenRechtsvereinheitlichung und der Rechtsvergleichung eine Rolle. Das Studium des r|mischen Rechts macht dem Studenten erfahrungsgem{~ betr{chtliche Schwierigkeiten.

Additional info for Allgemeine Untersuchungsmethoden: Zweiter Teil

Sample text

Physik. Chern. 4, 444 (1889). 6 NOYES, A. : Z. physik. Chern. 5, 53 (1890). : Z. physik. Chern. 14, 409 (1894); 20, 207 (1896). : Z. physik. Chern. 14, 409 (1894). 9 WIND, C. : Arch. neerl. Sci. exact. natur. (II) 6, 714 (1901). : Z. physik. Chern. 70, 447 (1901). Z. Elektrochern. 18, 641 (1912). Osmotischer Druck. 26 BERKELEY und HARTLEyl geben zwei Gleichungen die experimentell gefundenen Beziehungen mit recht hoher Genauigkeit wieder (~ -p+ ;)'(v-b)=RT, (2) (~ +p- ;)'(v-b)=RT, (3) wobei A/v eine Korrektur fUr die Anziehung zwischen Lasungsmittel und gelOstem Stoff darstellt, wahrend a/v 2 die Anziehung der gelasten Molekiile unter sich beriicksichtigt.

Die MeBgenauigkeit wird bestimmt durch die Temperaturkonstanz und vor allem die Genauigkeit der Zeitmessung. Gewi::ihnlich geniigt hierzu eine normale Stoppuhr mit ZehntelsekundenteiIung. Die Fehlergrenze ist dann ± 0,2 sec. Bei Abb. l. DIl8 OSTWALD-Viscosimeter. Relativmessungen mit sehr geringen Zeitdifferenzen ist diese Genaugkeit aber nicht ausreichend. Man kann, um die Genauigkeit zu erhi::ihen, die Dimensionen des Viscosimeters so andern, daB die Durchlaufzeit erheblich verlangert wird. Dies ist aber nicht in allen Fallen mi::igIich, vor allem dann nicht, wenn sich die Viscositat der Li::isung mit der Zeit andert (z.

Philos. Mag. 26, 81 (1888). Vorlesungen liber theoretische Chemie. Braunschweig 1901-1903. 28 Osmotischer Druck. oder (5a) Das heiBt die prozentuale Dampfdruckerniedrigung y ist fiir jede beliebige Losung gleich dem Molenbruch (geloste Mole dividiert durch geloste Mole plus Anzahl Losungsmittelmole). 5} Beziehung der SiedepunktserhOhung und der Gefrierpunkt8erniedrigung zur Dampfdruckerniedrigung. Aus der Dampfdruckerniedrigung folgt ohne weiteres, daB der Siedepunkt der Losung erhoht sein muB: Die Siedepunktserhohung ist die der Dampfdruckerniedrigung entsprechende Distanz der Dampfdruckkurven von Losungsmittel und Losung, dienahezu parallel verlaufen (s.

Download PDF sample

Allgemeine Untersuchungsmethoden: Zweiter Teil by J. Stauff (auth.), H. Bartels, H. Brintzinger, Th. Bücher, L. K. Christensen, F. Duspiva, S. Emerson, W. Franke, H. Götte, W. Kern, S. Koller, H. A. Künkel, K. Lang, K. Linderstrøm-Lang, W. Maurer, W. Mehren, D. Mohring, A. Niklas, E. Opitz, L. Schachinge


by Kenneth
4.0

Rated 4.96 of 5 – based on 44 votes